Im Handel nicht erhältlich

Der Designer und Mitbegründer Bryan Leech legt großen Wert darauf, dass seine Uhren ausschließlich exklusiv über ihn erworben werden können. Die Uhren sind somit nicht nur aufgrund des außergewöhnlichen Designs etwas ganz besonderes.
Wir haben Bryan im Januar 2020 auf der Design- und Craftmesse „Showcase Ireland“ in Dublin persönlich kennen gelernt und freuen uns, seine Armbanduhren auf unserer Webseite vorstellen zu dürfen. Bei Interesse, stellen wir gerne den Kontakt her.
Die Uhren werden in der Regel erst auf konkrete Anfrage hin fertig gestellt, wobei Wünsche des Kunden mit berücksichtigt werden können.

Seit 2015

Bryan Leech hat knapp 40 Jahre Erfahrung als Produktdesigner für internationale Firmen.
2015 designte er seine erste Armbanduhr für eine Ausstellung. Dabei wollte Bryan es auch belassen, jedoch gelang es Giles Ellis von der Schofield Watch Company ihn dazu zu überreden weitere Uhren herzustellen.
Aus dem persönlichen Interesse das er schon immer für Armbanduhren hatte, entwickelte sich somit eine professionelle Leidenschaft.

Limitierte Stückzahlen

Sidereus Armbanduhren gibt es in sechs Ausführungen, die jeweils auf nur 50 Stück limitiert sind. Das macht diese Uhren auch für Sammler interessant.
Die Preise liegen zwischen 2.800 und 3.200 Euro innerhalb der EU und zwischen 2.275 und 2.600 Euro außerhalb der EU.

Sidus – der Stern

Himmelskörper, Sonne und Sterne waren die ersten Grundlagen für Zeitmessung. Folglich ist die Uhrmacherei ein Kind der Astronomie.
Ein siderisches Jahr ist ein Sternenjahr. Dies entspricht der Zeit welche die Sonne benötigt, bis sie im Verhältnis zu bestimmten Fixsternen wieder an der selben Stelle erscheint.
Das lateinische Wort für Stern ist Sidus. Sidereus ist genaugenommen das Adjektiv davon, es bedeutet aber auch „der Sonne geweiht“, „zur Sonne gehörend“, strahlend oder glänzend.
Der Firmenname ist also klug gewählt. Entsprechend ist das Firmenlogo ein Stern, der sich auf dem Zifferblatt, auf der Krone und dem Armbandverschluss wiederfindet. Die Form dieses Sterns basiert auf prähistorischen Felsgravuren im Umfeld von Newgrange.

Vor 5000 Jahren

Irland ist bekannt für seine keltischen Wurzeln. Die typisch irische Musik und die gälische Sprache sind keltischen Ursprungs.
Jedoch war Irland schon lange bevor die Kelten dorthin kamen besiedelt. Im neolythischen Zeitalter, bzw. der Jungsteinzeit, befassten sich die Menschen bereits mit komplexen astronomischen Beobachtungen und Berechnungen.
Zwei Ereignisse im Jahreslauf spielten dabei eine sehr große Rolle, die Winter- und die Sommersonnenwende. Der kürzeste und der längste Tag des Jahres waren von hoher Bedeutung, nicht nur in kalendarischer Hinsicht.
In dieser Epoche entstanden im Osten von Irland, noch weit vor den berühmten Pyramiden in Ägypten, bereits herausragende Bauwerke, wovon eines speziell der Wintersonnenwende Rechnung trägt: Newgrange!
Etwa eine Stunde Fahrzeit nördlich von Dublin liegen in einer Schleife des Flusses Boyne die Megalithanlagen Newgrange, Knowth und Dowth. Alle drei gehören zum Weltkulturerbe.
Das faszinierende an diesen Bauten ist, dass sie trotz ihres Alters noch gut erhalten sind.
Im Inneren von Newgrange befindet sich ein sieben Meter hohes Gewölbe aus Steinen, dass auch heute noch wasserdicht ist. Zur Wintersonnenwende scheint für ein paar Tage lang die Sonne bei Sonnenaufgang durch eine Öffnung und wirft einen magischen Strahl in diese Steinkammer. Die Berechnungen hierfür waren so präzise, dass diese „Uhr“ nach über 5000 Jahren immer noch funktioniert.
Der orangene Sekundenzeiger den alle Sidereusuhren haben, symbolisiert den Sonnenstrahl von Newgrange.
Bryan Leech sieht seine Uhren als eine Hommage an diesen prähistorischen Zeitmesser und die benachbarten Bauwerke an. Deshalb sind seine Kollektionen nach ihnen benannt.

Newgrange – „Towards longer days and shorter shadows“

Betrachtet man das Bauwerk von Newgrange, erinnert die Form tatsächlich an das Profil einer Armbanduhr. Bryan Leech hat sich davon inspirieren lassen und die Uhren der Kollektion Newgrange entsprechend dieser Form entworfen.
Die Newgrange Kollektion ist unterteilt in „Date Time“ und „Moon Phase“. Bei dem „Moon Phase“ Uhren wird auf dem Zifferblatt mittels einer beweglichen Scheibe die aktuelle Mondphase angezeigt.
Als Farben für das Zifferblatt stehen schwarz, weiß und grau zur Auswahl. Das Gehäuse aus Edelstahl ist je nach Wunsch vollständig poliert, oder in Kombination gebürstet und poliert.
Preis „Date Time“: 2.800 Euro (innerhalb EU) – 2.275 Euro (außerhalb der EU)

Preis „Moon Phase“: 3.200 Euro (innerhalb EU) – 2.600 Euro (außerhalb der EU)

 

Knowth – „The sun, the moon and sky full of stars“

Diese Kollektion ist den 17 kleineren Grabhügeln von Knowth und den dort gefundenen Steingravuren gewidmet.
Das Gehäuse besticht durch grauen Edelstahl (Ionenplattiert), das Zifferblatt ist wahlweise in schwarz, weiß oder grau erhältlich.
Preis: 2.900 Euro (innerhalb EU) – 2.350 Euro (außerhalb der EU)

 

Dowth – „A promise of summer in the depths of winter“

Dowth ist die älteste der drei prähistorischen Fundstätten. Der Name kommt vom gälischen Dubhadh, was dunkler, bzw. schwarzer Ort bedeutet.
Daher hat Bryan Leech für diese Kollektion das Gehäuse in schwarzem Edelstahl gehalten. Auch hier gibt es das Zifferblatt entweder in schwarz, weiß oder grau.
Preis: 2.900 Euro (innerhalb EU) – 2.350 Euro (außerhalb der EU)

Spezifikationen

Alle Sidereus Uhren haben ein Schweizer Uhrwerk von Sellita und werden in Irland von einem erfahrenen Uhrmacher in höchster Präzession zusammen gesetzt.
Die Firma Sellita hat während der Designphase eng mit Sidereus zusammen gearbeitet, um die Uhrwerke perfekt für diese Uhren anzupassen.
Das Uhrenglas besteht aus kratzfestem Saphirglas.
Die Rückseite der Uhren sind ebenfalls aus Saphirglas und geben einen Blick auf das Uhrwerk frei.
Hier ist auch die laufende Nummer der Uhr eingraviert, sowie der Slogan der jeweiligen Kollektion.
Stunden-, Minunten- und Sekundenzeiger sind eigene Entwürfe von Sidereus und stehen unter Markenschutz.

Die Uhren sind wasserdicht bis 50m.
Es können zusätzliche Armbänder aus hochwertigem Leder oder irischem Tweed dazu erworben werden.
Wir weisen zum Schluss nochmal darauf hin, dass Sidereus Armbanduhren nicht in Läden oder über Retailer verkauft werden.
Bei Interesse an einem bestimmten Modell, bitte eine Mail an uns senden. Wir klären dann mit Bryan ab ob es sofort lieferbar ist bzw. wie lange die Fertigstellung dauert:
info@sinnvoll-einkaufen.com
(Falls jemand lieber direkt Kontakt mit Bryan aufnehmen möchte, bitte „sinnvoll-einkaufen“ erwähnen.)