Um es gleich vorweg zu sagen, wer eines der qualitativ sehr hochwertigen Messer von Hugo Byrne aus Limerick erwerben möchte, braucht etwas Geduld.
Hugo stellt jedes einzelne Messer individuell nach vorheriger Absprache per Hand her. Mit bis zu elf Monaten Wartezeit muss daher gerechnet werden, je nachdem wie viele Messer er gerade in Auftrag hat.
Dafür bekommt man ein einzigartiges und erstklassiges Messer mit einer Klinge aus Karbonstahl und Griffen aus Hartholz. Ein Messer, das es dann so nur ein einziges Mal auf der Welt gibt und das ein Leben lang hält.
Das Warten lohnt sich also durchaus.

Du hast es selber in der Hand

Dieser Spruch trifft hier in doppelter Hinsicht zu. Denn man hat es in der Hand, ob man sich bei einem Werkzeug das man tagtäglich in der Küche verwendet mit einem durchschnittlichen Massenprodukt zufrieden gibt, oder sich ein Messer zulegt, das einem langfristig Freude macht. Sowohl von der Funktionalität her als auch optisch.
Und dieses Messer hat man dann wortwörtlich in der Hand. Dabei ist es wichtig, dass man für sich einen Griff wählt der einem gutes und sicheres Handtieren ermöglicht.
Das Holz für die Griffe versucht Hugo so weit es geht aus lokalen Quellen zu bekommen. Zum Beispiel das Holz einer 6000 Jahre alten irischen Mooreiche oder von einem Pfirsichbaum aus dem eigenen Garten.

Dies ist nicht irgendein Messer – dies ist Dein Messer!

Ein Werkzeug, das etwas so elementarem dient wie dem täglichen Zubereiten von Essen, hat eine tiefe Bedeutung meint Hugo. Man kann die Energie spüren, die in so einem Messer steckt. Die Energie der besonderen Materialien, die des zeitintensiven Herstellungsprozesses und die der Reise die es auf dem Weg zum Kunden zurückgelegt hat.
In der Gallerie auf seiner Webseite sind einige der Messer zu sehen, die Hugo Byrne hergestellt hat und die als Anregung für ein persönliches Messer dienen können.

Die Preise liegen je nach Art des Messer zwischen 160 und 300 Euro.
Bei Interesse einfach mal unverbindlich bei Hugo Byrne anfragen.