Andrea Mears ist eine Schmuckdesignerin aus der Nähe von Limerick im Westen von Irland. Design, Herstellung, Versand, alles wird von Andrea selbst erledigt.
Sie liebt geometrische Formen und begeistert sich für fernöstliche Kultur, Mythologie und Geschichte. Diese Einflüsse bilden die Basis für Ihre Halsketten und Ohrringe. Andrea sagt, es stecke ein Stück Magie in ihren Schmuckstücken. Da ist mit Sicherheit etwas dran.

Vor langer Zeit

Schon als junges Mädchen stellte Andrea kleine Schmuckstücke aus Holz, Draht, Perlen und Polymerton her. Sie genoss es von klein auf,  kreativ zu sein und Dinge mit der Hand herzustellen.
Noch sehr viel länger zurück liegen aber die alten Kulturen, für die sie sich interessiert. Die Götter des alten Ägypten, Steingravuren aus vorchristlicher Zeit, oder historische Gebetsmühlen aus Tibet, in diesen Dingen findet Andrea Anregung und Inspiration.

Sechs Ecken

In vielen von Andreas Schmuckstücken kommen Sechsecke vor, was eine wabenähnliche Struktur erzeugt und einen individuellen Stil beweist.
Aber auch Anhänger basierend auf früheren irischen Münzen, oder eingefasste Kristalle in Kreis- oder Dreiecksform sind unverwechselbare Kreationen.
Andrea fertigt den Schmuck in Stahl, Messing, Silber und Gold. Die Swarovskikristalle verleihen zusätzlichen Glanz.
Wer gerne eigene Ideen umgesetzt haben möchte, kann sich mit Andrea in Verbindung setzen und zum Träger seines selbst entworfenen Schmucks werden.
Die Lieferkosten innerhalb Europas liegen bei pauschal 7 Euro.